Michael Edwards neuer Professor für elektronische Komposition

Rebecca ter Braak Photography

Mit Beginn des Wintersemesters hat Michael Edwards seine Stelle als Professor für elektronische Komposition angetreten. Michael Edwards war nach seinem Studium an der Stanford University 1997 dort Lecturer, von 1997 bis 2002 Gastprofessor am Mozarteum Salzburg und von 2002 bin 2017 Lecturer/Senior Lecturer/Reader an der Universität Edinburgh. Sein Hauptinteresse liegt in der Entwicklung von algorithmischen erzeugten elektronischen wie instrumentale Klangstrukturen. Daneben ist er als Improvisator mit Saxophonen, Blaswandlern und am Laptop aktiv.

Wir freuen uns über einen tollen neuen Kollegen und die großartige Bereicherung unseres Teams