Masterprojekt von Daniel Verasson im Wuppertaler Botanischen Garten

eisrauschen_plakat

Trevor Wishart zu Gast am ICEM

portrait_twitter-1

Der englische Komponist, Programmierer und Erfinder ungewöhnlicher Klangverarbeitungsmethoden, Trevor Wishart, wird im Rahmen der Ex Machine Reihe über das „Composers Desktop Project“ sprechen!

Donnerstag, 22.6., Kammermusiksaal.

Für die Komponisten gibt es am darauffolgenden Freitag, 23.6. einen Workshop, bei dem noch tiefer in die Materie eingedrungen werden kann.

ICEM auf dem Festival „Next Generation“ am ZKM

Am Mittwoch (14.6.) wird sich das ICEM mit einem Konzert von Studierenden auf dem Festival „Next Generation“ des ZKM Karlsruhe präsentieren.

Mit Werken von Nina Deuse,  Celso Machado, Philip Popien, Lukas Tobiassen und Tamon Yashima.
Konzertbeginn ist um 20:00.

http://zkm.de/event/2017/06/nextgeneration-70-sensorik-konzert-i-und-ii

ICEM Leiter Thomas Neuhaus wird am Samstag an einem Round Table Gespräch im Rahmen des Festivals teilnehmen.

 

Klaus Kauker musikalischer Leiter der Gala zum Webvideopreis 2017

Klaus Kauker, der schon 2016 die Musik für die Webvideopreis Gala komponiert hat ist in diesem Jahr ganz offiziell der musikalische Leiter der Veranstaltung.

Neben der Komposition der Musikeinspieler wird er u.a. Barbara Schöneberger und Janine Wenige auch live begleiten!

Siehe auch diesen Tweet

Start: Donnerstag, 1.6. 17:30

Alle weiteren Infos hier

 

Christiane Strothmann beim 8. „Symposium on music and Sonic Art“

Der Beitrag von Christiane Strothmann „Investigating the Tibetan concept of „nga-ro“. A practical example for the entanglement of science and art.“ ist für das diesjährige MuSA Symposium des Instituts für Musikwissenschaft und -informatik (IMWI) der Musikhochschule Karlsruhe ausgewählt. Christiane Strothmann stellt hier  erste Ergebnisse ihres Projektes als „Artist in Progress“ am ICEM  auf einer internationalen Konferenz vor.

Die Auswahl beim MuSA Symposium erfolgt grundsätzlich als „blind peer review“.

UA „Mare Estatico“ von Carlotta Rabea Joachim in Eisleben

Das Melodram von Carlotta Rabea Joachim basiert auf einer Textcollage aus Texten von und über Martin Luther sowie Antonio Pigafettas Reisebericht über Magellans Weltumsegelung. Magellan wurde nach etwa der Hälfte der Reise, im April 1521 ermordet – ebenfalls im April 1521 sagte Luther vor dem Reichstag in Worms aus.

Die UA findet am 6.5. in Eisleben statt, eine Folgeaufführung ist am 7.5. Als Interpreten konnten  Prof. Piotr Oczkowski (Klavier) und Prof. Markus Köhler(Bariton und Sprechstimme) gewonnen werden.

„how to get out of the cage“ unter Mitwirkung von Tim Pauli in Köln

how to get out of the cage – Interdisziplinäre Konzertinstallation
Dienstag, 09.05.2017, 19:30 Uhr
Konzertsaal HfMT Köln, Unter Krahnenbäumen 87, 50668 Köln
Eintritt frei
stupro.hfmt-koeln.de/outofthecage.html
https://www.facebook.com/events/1505435236156346/

 

ältere Artikel >

Archiv…