Diplom- Bachelor- und Masterarbeiten (Komplettliste)

Diplomarbeiten – ICEM (2002-2013)
Ausgewählte Arbeiten mit einer Benotung besser als 2.0  finden sich als PDF zum Download hier 

Hannes Seidl
Verstärkung, Aufzeichnung und Synthese – Einfluss elektronischer Mittler und Klangerzeuger auf Live-Musik (2002)

Roman Pfeifer
Schrift und Klang – zur Verschriftlichung von Tonbandmusik (2002)

Luís Antunes Pena
Helmut Lachenmanns Musik – im Spannungsfeld zwischen Automatismus und Subjektivismus am Beispiel von Mouvement (- vor der Erstarrung) (2004)

Federico Dörries
Sound Design als elektronische Musik (2004)

Frank Rübler
liFe.f0rm.
Ein inter[net]aktives System zur genetischen Erzeugung von Klanggestalten. (2004)

Jens Michael Müller
Aspekte der „Loop aeseteics“ Bernhard Langs
in seinem Orchesterstück „Differenz / Wiederholung 7“ (2004)

Axel Vent
Entwicklung der live-elektronischen Musik
am Beispiel des Komponisten Roland Pfrengle. Ein Porträt. (2005)

Maximillian Marcoll
Das Elektronische der elektroakustischen Musik (2006)

Florian Zwißler
Instrumentale Aspekte Elektroakustischer Musik (2006)

Stefan Kreitmayer
Zum Arbeitsverhältnis Mensch-computer.
Der Einfluss von Softwaresystemen in die kompositorische Entscheidungsfindung anhand eines praktischen Versuchs. (2007)

Jagyeong Ryu
Der musikalische Spektralismus und seine Auswirkung in Gérard Griseys Ensemble-Stück „Talea“. (2007)

Seung-Eun Lee
Klangstruktur und Strukturklang. Zum Verhältnis von vokaler und instrumentaler Komposition in Günter Steinkes Ensemblestück“…wie eine Feuerflamme…“. (2007)

Weiwei Lan
Die menschliche Sprache und Stimme im Spannungsfeld zwischen Klang- und Sprachkomposition. (2007)

Christoph Schnelle
Audioanwendungen in offenen Systemen:
Integration und Interoperabilität (2008)

Florian Mattil
Aspekte einer performativen Ästhetik in der Neuen musik. (2008)

Jinyun Kim
Computergestützte Komposition instrumentaler Musik
anhand von Franz Martin Ulbrich „Grain“ für Orchester. (2008)

Thomas David Finke
Über das Auratische in der Popmusik und seine kompositorischen Implikationen (2008)

David Kamp
Die Tonspur im animierten Film. Zwischen Mickey Mousing und Visual Music:
Aspekte der Komposition und Klanggestaltung am Beispiel des Animationsfilms. (2009)

Johannes Schmidt
zum Verhältnis von Körperlichkeit und Virtualität in improvisierter Laptopmusik. (2009)

Enver YalCin Özdiker
Die Auswirkungen des spektralen Denkens auf die Gestaltung von Klangfarbe und Struktur in Tristan Murails Werk „Désintégrations“. (2010)

Tim Kienecker
Interaktion in live-elektronischer Musik.
Darstellung des Verhältnisses instrumentaler und elektronischer Kompositionsweisen anhand von ausgewählten Beispielen. (2010)

Jan Strobl
Zwischen Abbruch und Kontinuität. Zur Situation der Musik nach dem Zweiten Weltkrieg (2011)

Florian Hartlieb
Soundscape & Komposition (2011)

Jonas Förster
Intuition, Automation und Entscheidung.
Der Komponist im Prozess algorithmischer Komposition. (2011)

Kerim Karaoglu
Instrumente komponieren  (2011)

Hendrik Dingler
Das Musikinstrument Schallplattenspieler und dessen Erweiterungen im digitalen Zeitalter(2013)

Christiane Strothmann
Phänomene der Wahrnehmungspsychologie als Konstituenten kompositorischen Handelns(2013)

Klaus Kauker
Facetten bewusster sowie intuitiver Groove-Gestaltung und ihre Wirkung(2014)

Daniel Verasson
Reduktive Ansätze innerhalb der neuen Musik (2015)